Aerocool GT-S White Edition

0
(0)

Für die Montage der Hardwarekomponenten wird ausreichend Befestigungsmaterial bestehend aus Schrauben, Kabelbindern und einer Eindrehhilfe mitgeliefert. Als erstes werden die Abstandshalter für das Mainboard auf das blaue Mainboardtray montiert. Dabei fällt uns die gute Verarbeitung der Gewinde auf, wobei die Gehäuse aus dem Hause Cooler Master etwas besser verarbeitet sind. Anschließend wird das Mainboard festgeschraubt, die Mainboardblende an der Rückseite des Gehäuses angebracht, CPU und Arbeitsspeicher eingesetzt und die Grafikkarte, die max. 330 mm lang sein darf, installiert. Anschließend folgt der Anschluss der drei vorinstallierten LED-Lüfter, der Schalter und der integrierten I/O-Einheit. Jetzt fehlen nur noch das Netzteil, die Festplatte und der CPU-Kühler, wobei letzteres aufgrund der Mainboardtray-Öffnung auch im eingebautem Zustand installiert werden kann.

Testsystem  
Prozessor Intel Core i7-4770K
Mainboard ASUS Maximus VI Extreme
Arbeitsspeicher ADATA XPG V2 DDR3-2400 8GByte Kit
Kingston HyperX Beast DDR3-2400 8 GByte Kit
Grafikkarte ZOTAC Geforce GTX 760 4 GByte
Gehäuse Aerocool GT-S White Edition
Netzteil Seasonic X-750
Betriebssystem Windows 7 (64 Bit)

 

Dank der vielen Bohrungen lassen sich alle Kabel gut verstauen. Dadurch wirkt nicht nur das Innenleben des Gaming-Towers aufgeräumter, sondern erreicht auch eine höhere Effizienz hinsichtlich der Kühlleistung.

 

Temperatur- und Lautstärkemessung

Die Temperatur- und Lautstärkemessung erfolgt im Volllastbetrieb. Dabei wird das Testsystem zum Aufheizen mit dem Tool Prime95 etwa 30 Minuten lang belastet. Die Temperaturwerte erhalten wir durch Temperatursensoren, die an mehreren Stellen im Inneren des Gehäuses verteilt sind. Die Messung der Lautstärke erfolgt mit einem handelsüblichen Schallpegelmessgerät im Abstand von 30-40 cm zum PC-Gehäuse.

 

 

Lautstärke

 


Pros

Pros

  • futuristisches Design
  • großzügiges Platzangebot
  • drei vorinstallierte LED-Lüfter
  • Ausstattung

Cons

Cons

  • enormes Gewicht von rund 16 kg
  • kein Tragegriff

Fazit

Das Aerocool GT-S ist ein futuristisches Gehäuse, das sich optisch deutlich von der Konkurrenz abhebt. Der Full-Tower ist mit drei leistungsstarken LED-Lüftern, einer integrierten Lüftersteuerung, einem Staubschutzfilter, PCI-Schnellverschlüssen und einer veränderbaren Frontoptik ausgestattet. Lediglich das enorme Gewicht von rund 16 kg und der fehlende Tragegriff sind zu bemängeln. Das attraktive Preis-Leistungsverhältnis ist bei diesem Gehäuse unschlagbar gut. Daher erhält das Aerocool GT-S eine ganz klar Kaufempfehlung.

Bewerte diesen Artikel

0 / 5. 0


Vorheriger

PCPointer.de-Verlosung – 3 Bücher zu gewinnen

Gomo – Adventure erscheint am 06. Dezember

Nächster

Schreibe einen Kommentar