Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad

0
(0)

Red Orchestra 2 setzt auf die Unreal Engine 3 und das sorgt für reichlich Atmosphäre. Denn nicht nur die weitläufigen Areale sind auf aktuellem Niveu, sondern auch die Licht- und Explosionseffekte. Wir nehmen den Entwicklern ab, dass Sie sich sehr drum bemüht haben, eine realistische Atmosphäre zu schaffen. Nur Objekte wie Pflanzen oder Bäume wirken recht leblos und trist, aber darüber kann hinwegsehen, denn der Fokus liegt ganz klar beim Multiplayer-Modus. Dennoch hätte man hier und da sicherlich Bugs wie Clipping-Fehler vermeiden können. Soundtechnisch gibt es nicht viel zu sagen, da sich alles in Grenzen hält.

Pros

Pros

  • solider Multiplayer-Modus

Cons

Cons

Bewerte diesen Artikel

0 / 5. 0


Vorheriger

Tropico 4 – Plantador-DLC erschienen

Weihnachtsgewinnspiel 2011 – Wir verlosen tolle Preise

Nächster

Schreibe einen Kommentar