Carl Zeiss VR ONE Plus

0
(0)

Virtual Reality ist in aller Munde. Diesem Trend folgt auch der Linsenspezialist Zeiss mit seinen Brillen aus der VR-One-Reihe. Mit dem neusten Modell VR One Plus bringt der Hersteller eine Google-Cardboard-kompatible VR-Brille auf dem Markt, die Smartphones in der Größe von 4,7 bis 5,5, Zoll unterstützen soll und gleichzeitig durch eine ausgezeichnete Verarbeitung und einem hohen Tragekomform überzeugen soll. Ob das Testmodell hält, was es verspricht, erfahren Sie in unserem Kurztest.

Virtuelle Realtität mit dem Smartphone

VR-Brillen existieren bereits seit einigen Jahren und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Zudem arbeiten Entwickler und Filmproduzenten an immer besseren 360-Grad-Inhalten, die in Kombination mit hochauflösenden Displays den Anwender in immer realistischere Welten eintauchen lassen. Zu den wohl ausgereiftesten Modellen gehört die Zeiss VR One Plus 3D VR Brille. Das Headset mit Multischale ist für Smartphones mit einer Displaygröße von 4,7-5,5 Zoll ausgelegt, wobei das LG G4 und das Sony Xperia Z5 Premium explizit ausgeschlossen werden. Das Design ist dabei so konzipiert, dass keine manuellen Einstellungen an den Linsen vorgenommen werden müssen. Zudem eignet sich die VR One Pro auch für Brillenträger, die an einer Premium Virtual Reality Erfahrung teilhaben möchten.

Spezifikationen

  Carl Zeiss VR ONE Plus
Kompatibilität Displaygröße von 4,7 bis 5,2 Zoll
Sichtfeld 100°
Farbe weiß/schwarz
Herstellerwebseite Hier klicken
Gewicht des Headsets 499 g
Besonderheiten Für Brillenträger geeignet
Preis 129 €

 

Bewerte diesen Artikel

0 / 5. 0


Vorheriger

Freitag der 13. – Video zeigt Multiplayer-Match

Carl Zeiss VR One Plus

Nächster

Schreibe einen Kommentar