Cooltek W1

Cooltek hat in Kooperation mit Jonsbo ein neues Gehäuse mit der Bezeichnung W1 veröffentlicht. Das hochwertige Mini-ITX-Gehäuse richtet sich an anspruchsvolle Anwender, die High-End-Komponenten auf engstem Raum verbauen möchten. Ob das Cooltek W1 auch hält, was es verspricht, erfahren Sie in unserem Test.

Cooltek präsentiert mit dem W1 ein hochwertiges Gehäuse, das sich an Spieler richtet, die ein High-End-System auf engstem Raum realisieren möchten. Als Material wird für das Grundgerüst Stahl verwendet. Die Front, die Seitenteile und der Deckel bestehen aus gebürstetem Aluminium und sind bewusst schlicht gehalten. Weitere Highlights offenbaren sich aber erst, wenn man die Seitenteile, die Front und den Deckel entfernt. Das W1 wird nämlich mit zwei vorinstallierten 140 mm Lüftern ausgeliefert. Aber auch der Lieferumfang ist beachtlich. Neben einem Handbuch liegen dem Mini-Gehäuse umfangreiches Montagematerial sowie ein Systemspeaker und eine alternative Abdeckung des Festplattenkäfigs bei. 


Spezifikationen

Spezifikationen  
Hersteller Cooltek – powered by Jonsbo
Modellname W1
Herstellerwebsite Hier klicken
Preis 99 €
Material Front: 1,5 mm Aluminium
Seitenteile/Deckel: 2,0 mm Aluminium
Chassis: Stahl 0,81 mm
Farbe Schwarz
Gewicht 5,8 kg
Formfaktor Mini-ITX (Mainboard), ATX (Netzteil)
Maße [HxBxT] 356 x 242 x 362 mm
Laufwerke 3 x 5.25″ / 9 x 3.5″ HDD / 10 x 2.5″ HDD
Erweiterungsslots
Maximale Länge VGA-Karte 320 mm
Maximale Länge CPU-Kühler 215 mm
Frontanschlüsse 2 x USB3.0, 1x Audio, 1x Mikrofon
Lüfter 2x 140-mm-Lüfter vorinstalliert (Front- und Rückseite)
2x 120-mm-Lüfter oder 2x 140-mm-Lüfter (optional)
 


Vorheriger

Cooltek W1

Titanfall – Multiplayer-Shooter erscheint ungeschnitten

Nächster

Schreibe einen Kommentar