Cooltek W1

0
(0)

Das Cooltek W1 ist im Gegensatz zur U-Serie kantiger ausgefallen. Die Designlinien sorgen dabei für eine schlichte, zeitlose Optik, die durch das gebürstete Aluminium der Front, der Seitenteile und des Deckels sehr edel wirkt. Darüber hinaus ist das Mini-ITX-Gehäuse auch noch sehr robust, da das Grundgerüst aus 0,8 -1 mm starkem SGCC Stahl besteht. Damit dürfte auch das Kampfgewicht von rund 6 kg zu erklären sein.

Die Front des W1 präsentiert sich in einem wertigen Design. Dahinter sitzen ein Slot-In Schacht für ein optisches Laufwerk im Slim-Design sowie ein 140-mm-Lüfter, der werksseitig vormontiert ist. Bedienelemente oder LEDs sucht man jedoch vergebens. Diese mussten dem kantigen Design weichen und wurden deshalb an die rechte Gehäuseseite montiert. Es gibt sowohl einen Power- und Reset-Knopf als auch ein I/O-Panel mit zwei USB 3.0-Anschlüsse sowie eine Audio- und Mikrofonbuchse. An der rechten Gehäuseseite gibt es für alle Hardware-Enthusiasten ein besonderes Highlight. Durch das transparente Fenster der W1 Window-Version kann man nämlich auch einen Blick in das Innenleben des Gehäuses werfen. Aber auch die linke Gehäuseseite und der Deckel bieten eine Besonderheit. Beide sind mit Luftlöchern versehen und können bei Bedarf zwei 120- oder 140-mm-Lüfter aufnehmen. Wer auf Wasserkühlung setzt, der kann unter dem Gehäusedeckel bis zu 240 mm große Slim-Radiatoren installieren.

 

 

Auch die Rückseite des W1 wirkt auf den ersten Blick durchdacht. Ganz oben befindet sich ein Lüftergitter. Dahinter ist ein zweiter 140-mm-Lüfter vorinstalliert. Daneben finden sich Schlauchdurchführungen, um eine Wasserkühlung zu montieren. Auf der anderen Seite des Lüfters findet sich ein kleiner dreistufiger Schalter, mit dem bis zu drei Lüfter mit „High“, „Low“ oder „Stop“ angesteuert werden können. Weiter unten sind kleine Luftschlitze, die das Gehäuse aufwerten. Dort wird auch das ATX-Netzteil angebracht. Unter dem Netzteil sitzt ein herausnehmbarer Staubfilter. Dieser lässt sich standardmäßig nach hinten herausziehen. Übrigens bieten alle Luftlöcher einen Staubfilter, um das Innenleben sauber zu halten.

 

 

 

Bewerte diesen Artikel

0 / 5. 0


Vorheriger

Cooltek W1

Titanfall – Multiplayer-Shooter erscheint ungeschnitten

Nächster

Schreibe einen Kommentar